Masterprojekt sodia: Sozialdiagnostische Verfahren kontrolliert erproben und optimieren

Projektträger:

Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung und Master-Studiengang Soziale Arbeit an der FH St. Pölten

Projektleitung:

FH-Prof. Dr. Peter Pantucek, Mag. (FH) Sabine Sommer

Kooperationspartner:

Anton Proksch Institut (Suchtbehandlung) 
Verein Dialog Wien (Betreuung von Drogenabhängigen) 
VertretungsNetz Österreich (Sachwalterschaft)

Laufzeit:

Dezember 2009 bis Juni 2011

 

Verfahren der Sozialen Diagnostik dienen der Vorbereitung und Begründung von Interventions-Strategien zur Verbesserung der sozialen Einbindung. Sie diagnostizieren Lebenssituationen, Chancen und Gefahren. Sie diagnostizieren nicht Menschen und deren Eigenschaften. Ihr Haupteinsatzgebiet ist die Soziale Arbeit im Sozial- und Gesundheitswesen. 

 

Netzwerkkarte analog

Ziele:

  • Verbesserte Ausarbeitung der theoretischen Grundlagen der Netzwerkdiagnostik
  • Erstellung eines nutzerInnenfreundlichen Manuals mit erweiterten Hinweisen zur fachgerechten Auswertung von Netzwerkkarten

 

Software easyNWK

Entwicklung einer Software zur Erstellung und Analyse von EGO-centered Networks.
Ziele:

  • Personen können selbst einfach ihre persönliche Netzwerkkarte erstellen und erhalten Hilfe bei der Interpretation
  • Fachkräfte können mit den KlientInnen eine Netzwerkkarte digital erstellen und erhalten eine differenzierte mathematische Auswertung, die für die Interpretation und netzwerkbezogene Interventionsplanung hilfreich ist

 

Inklusions-Chart 2 (IC2)

Die Inklusions-Chart ist ein Instrument zur Erfassung der Lebenslage der KlientInnen, speziell des Standes der Inklusion in relevante Funktionssysteme, der Existenzsicherung und der Funktionsfähigkeit. Mit seiner Hilfe können Interventionen und Nicht-Interventionen besser begründet werden. Gleichzeitig ermöglicht es die statistische Erfassung.
Ziele:

  • Erfassung von Anwendungsproblemen
  • Erstellung eines nutzerInnenfreundlichen Manuals mit erweiterten Hinweisen zur fachgerechten Interpretation und Interventionsplanung

Nähere Informationen und Materialen finden Sie auf pantucek.com

 

Black Box Diagnostik

Unter Black Box Diagnostik verstehen wir alle Verfahren, die in erster Linie den KlientInnen dienen, ihre Lage zu verstehen und zu rationalen Entscheidungen zu kommen. Es sind Verfahren für die Eigendiagnostik, nicht für die Fachkräfte.
Ziele:

  • Sammlung von auf die Eigendiagnostik zielenden Verfahren
  • Erstellung eines kleinen Handbuchs für deren Einsatz